Wie sich Hoteliers auf die Zielgruppe Geschäftsfrau einstellen können

Der Prozentsatz der geschäftlich reisenden Frauen steigt kontinuierlich. Hoteliers sind also gut beraten weibliche Hotelgäste als interessante Zielgruppe zu definieren, und sich auf deren speziellen Bedürfnisse einzustellen. Doch worauf legen weibliche Gäste besonderen Wert?

Es gibt sie tatsächlich, die Unterschiede zwischen Mann und Frau bezüglich ihres Verhaltens beim Buchen eines Hotelzimmers. Dies hat sich vor kurzem in einer interessanten Umfrage ganz klar bestätigt.

Etwa 38 Prozent aller Geschäftsreisenden sind mittlerweile Frauen – Tendenz steigend. Ganz klar, dass sich die Hotelbetriebe auf diese spezielle Klientel einstellen müssen. Eine Umfrage des Bundesverbandes Sekretariat und Büromanagement e. V., des Qualitätssiegels Certified und des Verbandes Deutsches Reisemanagement e. V. hat interessante Fakten hervorgebracht. An der Umfrage nahmen 454 Frauen aus Unternehmen verschiedenster Branchen teil.

Was erwarten Frauen von Hotels?

Frauen legen besonderen Wert auf Hygiene. Sie erwarten, dass Matratzen, Decken und Kissen regelmäßig gereinigt werden. Entsprechende Hygienekontrollen wünschen sich sogar 90 Prozent der befragten Damen. Obwohl auch Sicherheit ein wichtiges Kriterium für Frauen ist, verzichten die meisten der Befragten lieber auf einen Begleitservice zum Hotelzimmer. Eine gute Beleuchtung stand ebenfalls ganz oben auf der Prioritätenliste.

Was sich jedoch grundsätzlich von den Wünschen geschäftlich reisender Herren unterscheidet, ist der Wunsch nach einer gewissen Gemütlichkeit. Ein bequemer Hotelsessel mit Kuscheldecke kommt bei den weiblichen Hotelgästen so gut wie immer an. Blumen und frisches Obst im Zimmer scheinen ebenfalls sehr typisch weibliche Wünsche zu sein.

Das sind nur ein paar der Tipps, mit deren Hilfe Hoteliers sich besser auf die Zielgruppe der Geschäftsfrauen einstellen können. Deren Wünsche sind scheinen zudem ohne großen Aufwand realisierbar zu sein.

Bildurheber: ammentorp / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.