Wertvolle Tipps für einen erfolgreichen Restart

Durch die Corona-Pandemie mussten viele Hotels und Gaststätten in den Zwangslockdown. Nun dürfen sie so langsam wieder öffnen und zur neuen Normalität zurückkehren. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten, um einen reibungslosen Neustart zu gewährleisten. Diese Tipps können helfen:

1. Reinigungsmaßnahmen hochfahren!

Zunächst gilt es, für das eigene Haus geeignete Hygienemaßnahmen durchzuführen und diese auch schriftlich festzuhalten, damit sich das Reinigungspersonal entsprechend einarbeiten kann. Leitfäden sind hier immer eine gute Wahl, regelmäßige Kontrollen müssen ebenfalls sein. Es gilt, besonders auf Hygiene zu achten und sämtliche “Berührungsfelder” zu desinfizieren. Das sollten auch die Gäste erfahren, zum Beispiel durch entsprechende Aushänge, damit sie Vertrauen haben können in das neue Hygienekonzept und sich sicher untergebracht fühlen.

2. Richtig kommunizieren!

Kommunikation ist alles, vor allem jetzt. Deshalb gilt es, durch Aushänge und den eigenen Auftritt im Internet über sämtliche Angebote und Änderungen zu informieren. Gleiches gilt natürlich auch für die Kommunikation mit den Mitarbeitern, auch die gehören regelmäßig gebrieft und auf den neusten Stand gebracht.

3. Wünsche aufnehmen

Der Gast hat jetzt erst Recht die Qual der Wahl, denn er darf Wünsche zu Aktivitäten und der Versorgung mit Essen sowie sonstigen Annehmlichkeiten im Haus äußern. Es ist hilfreich, Essenszeiten vorzuschlagen aber auch Zeiten für die Nutzung des Spa-Bereichs und Fitnesscenters fest zu vergeben.

4. Zielgruppe prüfen und gezielt anwerben

Neuerdings machen die Deutschen am Liebsten Urlaub im eigenen Land. Dementsprechend muss die Werbung diese Zielgruppe auch ansprechen. Gegebenenfalls kann es sich lohnen, den Webauftritt und die sonstigen Maßnahmen entsprechend der neuen Zielgruppe anzupassen oder komplett neu hochzufahren. Schließlich möchte man sein Haus ja auch wieder gut gefüllt sehen. Influencer sind hier ebenfalls eine gute Zielgruppe, die wieder rum neue Zielgruppen ansprechen und indirekt Werbung verbreiten. Möglichkeiten gibt es viele.

Bildurheber: dacasdo / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.