Welche Kaffeemaschine ist die richtige?

Nicht nur in klassischen Kaffeehäusern sind hochwertige Kaffeemaschinen zu finden, sie gehören auch in das “normale” Restaurant einfach mit hinein. Doch unterschiedliche Ansprüche benötigen auch unterschiedliche Maschinen und hier haben Gastronomen die Qual der Wahl.

Grundsätzlich lassen sich drei große Gruppen von Kaffeemaschinen unterscheiden. Die so genannten Siebträger, die Kaffeevollautomaten und die Mengenbrüher. Letztere sind immer dann sinnvoll, wenn die Maschine einen großen Ansturm an Kaffeeliebhabern zufriedenstellen muss. Das ist zum Beispiel in vielen Restaurants der Fall, die auch Frühstück anbieten. Hier wird dem Gast oft nachgeschenkt, daher sollte die Kaffeekanne auch immer voll sein. Exklusiver geht es da schon bei den Siebträgern zu. Hier ist die Maschine mit einem Siebvorsatz versehen. Darin wird das Kaffeepulver fertig gemahlen eingefüllt. Dann übt der Barista mittels Tamper Druck aus und schiebt das Wasser gewissermaßen durch das Pulver. Ähnlich rasant arbeiten auch klassische Espresso-Maschinen. Heraus kommt ein intensiv schmeckender Kaffee der trotzdem mild ist, da er durch das Druckverfahren nur wenige Bitterstoffe enthält.

Vollautomaten vereinen Bedienkomfort und Variationsvielfalt

Wem das zu viel Arbeit und Feingefühl ist, der entscheidet sich in seinem Betrieb für einen Kaffeevollautomaten. Die automatischen Maschinen sind im Anschaffungspreis sicher im höchsten, allerdings verrichten sie ihre Arbeit auch automatisch und ohne viel Mühe. Sie mahlen die Bohnen selbst, sie bereiten auf Knopfdruck unterschiedliche Kaffee-Varianten zu und können sogar noch die Milch aufschäumen, falls der Gast einen Latte Macchiato bestellt. Die Bedienung ist dabei leicht und kann von jedem Mitarbeiter durchgeführt werden. Auch in Sachen Geschmack weiß so ein Vollautomat von sich zu überzeugen, wenngleich hier der Siebträger sicherlich bei echten Genießern die Nase vorn haben dürfte. Deshalb ist die klare Empfehlung, für ein Restaurant im laufenden Betrieb auf den Vollautomaten zu setzen, für ein Café aber doch besser die Siebträgervariante zu wählen. Vielleicht sogar als Ergänzung zum Vollautomaten, um dem Gast einfach mehr Vielfalt zu bieten.

Bildurheber: iakovenko / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.