Was bringen Nachhaltigkeitssiegel in der Hotelbranche?

Zertifizierungen gehören in der Hotellerie längst zum guten Ton, geben sie doch dem Gast das gute Gefühl, sich aufgehoben zu fühlen. Handelt es sich um ein Nachhaltigkeitssiegel, kommt noch das Gefühl hinzu etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Dabei gibt es allerdings nicht DAS eine Siegel, sondern einen kleinen bunten Strauß von Möglichkeiten.

Das CSR Prädikat Certified Green Hotel Qualitätssiegel etwa erhält eine neue Ausrichtung. Es ist unabhängig und war bislang für alle Hotels gleichermaßen zertifizierbar. Ein Zusatzmodul erlaubt es jetzt Businesshotels, sich ihre besondere ökologische Ausrichtung entsprechend auszeichnen zu lassen. Dadurch erfährt das Thema Nachhaltigkeit eine festere Bedeutung in Hinblick zeitgemäßer Hotelkonzepte. Dabei gehen soziale und ökologische Konzepte Hand in Hand und weisen auf die starke gesellschaftliche Verantwortung der Hotels hin. Angesprochen werden sollen mit dem CSR Prädikat Certified Green Hotel Label in erster Linie Geschäftsreisende und Teilnehmer von Veranstaltungen. Seit Einführung der EU-Berichtspflicht ist Nachhaltigkeit bei der Planung von Einkäufen bis zur Arbeit am Unternehmensumfeld ein begleitendes Thema. Der Kriterienkatalog für die Zertifizierung ist lang und streng, trotzdem gibt es deutschlandweit bereits 100 „grüne Hotels“.

Unabhängig soziale Verantwortung übernehmen

Mit 224 teilnehmenden Hotels ist das Travelife Nachhaltigkeitssiegel etwas stärker vertreten. Auch hier geht es darum, den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen immer wieder zu überprüfen und das eigene Planungskonzept dementsprechend auszurichten. Neben der Entsorgung von Schmutzwasser und Abfall sind wichtige Elemente des Kriterienkatalogs auch die Kontrolle internationaler Arbeitsstandards sowie der Einbezug der gesamten Gemeinde. Travelife gehört zu den 18 weltweit anerkannten Zertifizierungssystemen, anerkannt vom Global Sustainable Tourism Council.

Im Zweifel gilt immer: Regionalität ist Trumpf

Neben wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung stehen auch Themen wie Regionalität, Qualitätsmanagement und Umweltbewusstsein im Mittelpunkt bei der Vergabe des GreenSign Labels für Nachhaltigkeit im Hotelsektor. Dabei können die Hoteliers mit ihren Häusern fünf Stufen erreichen, von ersten Ansätzen zu mehr Nachhaltigkeit bis hin zum Gesamtkonzept mit Vorbildcharakter. Bewerben können sich alle Interessierten, doch nur wenige schaffen es, dem umfangreichen Kriterienkatalog zu entsprechen. Diese sind auf der eigenen Webseite unter www.infracert.de aufgeführt.

Bildurheber: fotogestoeber / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.