Vegan liegt weiter im Trend

Laut Erhebung des VEBU (Vegetarierbund Deutschland) steigt die Anzahl der Neueröffnungen im Bereich der vegetarischen und veganen Gastronomie innerhalb Deutschlands weiter an. Derzeit beträgt das Wachstum zwischen 13 und 32 Prozent. Eine Entwicklung, die auch etablierte Gastronomen neugierig macht.

Laut aktueller Statistik leben in Deutschland etwa etwa 7,8 Millionen Vegetarier, knapp 1 Million von ihnen verzichten komplett auf tierische Produkte und ernähren sich vegan. Das macht einen Anteil von rund 10 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Kein Wunder also, dass auch in der Gastronomie längst ein Umdenken stattgefunden hat und es immer mehr Restaurants gibt, die der steigenden Nachfrage Rechnung tragen und sich auf die vegetarische Bewirtung der Gäste spezialisieren.

Pflanzliche Ernährung hat eine positive Auswirkung auf die Gesundheit

Studien zufolge hat eine rein pflanzliche Ernährung viele positive Auswirkungen auf den Körper und die Umwelt. Durch den Verzicht auf Fleisch und andere tierische Nebenerzeugnisse sinkt die Gefahr von Fettleibigkeit, Krebs und Herzkreislauferkrankungen. Ohne den Verzicht auf Fleisch und den Einsatz von tierischem Dünger sinkt außerdem der Anteil der schädlichen Treibhausgasen um bis zu 40 Prozent. Dadurch verbessert sich die Qualität von Trinkwasser und der Luft. Das bestätigt auch Sebastian Zösch vom VEBU: „Wer heutzutage das Klima und die Umwelt schützen will, der tut dies mit Messer und Gabel.“

Vielfalt garantiert

Dabei muss Fleischlose Ernährung nicht langweilig sein, denn es gibt inzwischen eine große Vielfalt unter den pflanzlichen Lebensmitteln. So lässt sich zum Beispiel Milch einfach durch Sojamilch ersetzen. Hier braucht es lediglich einige Grundkenntnisse, um das Wissen um die angesagte Ernährungsform zu erlangen. Über den VEBU gibt es inzwischen Veggi-Einsteigerkurse und einen Ernährungs-Coach, der sogar über eine gewisse Zeit kostenlos genutzt werden kann. So ist es auch bestehenden Betrieben möglich, ihr Angebot auf der Karte entsprechend zu erweitern und so auch pflanzlich lebenden Gästen die Möglichkeit zu geben, nach Herzenslust zu schlemmen.

Gemäß einer Umfrage des INTERORGA GV-Barometers 2015 wünschen sich auch Angestellte in Betrieben ein alternatives vegetarisches Menü zur normalen Karte. Ein Gedanke, den auch Kantinen verfolgen sollten und zwar nicht allein aus dem Trendgedanken heraus, sondern für eine gesündere und bewusstere Ernährung.

Quellen: www.hotelier.de, www.gesundheit.de

 

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.