Umfrage: Sollen Hotels mit Airbnb in den Preiskampf gehen?

Wenn eine große Messe oder Veranstaltung in einer Stadt stattfindet, erhöhen viele Hotels ihre Zimmerpreise. Der Konkurrent Airbnb macht es genau umgekehrt . In den USA sollen jetzt die ersten Hotels dem Beispiel des Start-ups folgen.

Die spannende Frage ist jedoch, ob die Hotels damit wirklich gut beraten sind, weil so mancher Preisvorteil der von Airbnb vermittelten Privatunterkünfte von einem professionell betriebenen Hotel gar nicht einholbar sind. Wer so massiv an Steuern spart und zum Beispiel keinen gesetzlichen Sicherheitsvorschriften unterliegt, wird auf Dauer immer günstiger anbieten können.

Lohnt es sich also für Hotels wirklich mit Airbnb in einen Preiskampf einzutreten, den sie am Ende nicht gewinnen können, oder sollten sie vielmehr auf ihre Qualität setzen. Und Qualität hat nun mal ihren Preis.

Lohnt es sich für Hotels einen Preiskampf mit Airbnb anzufangen?

View Results

Loading ... Loading ...

Bildurheber: scanrail / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Ich denke Hotels sollten eher das Gegenteil tun und besonders ihren besonderen Service und Komfort in den Vordergrund stellen. Eine klare Abgrenzung und Betonung der eigenen Vorteile ist hier zielführender denke ich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.