Seifen-Recycling-Programm: Hilton-Hotels im Sinne der Umwelt

Die Hilton-Hotelgruppe will zukünftig europaweit im Sinne der Umwelt aktiv werden und dabei gleichzeitig Bedürftige unterstützen. Durch ein umfangreich angelegtes Recycling-Programm sollen die Müllberge der eigenen Hotels in Zukunft drastisch schrumpfen.

Seifen werden in Hotels von den Gästen oft nur ein paar Mal benutzt und müssen dann entsorgt werden. Dadurch entstehen große Abfallberge, die durch das neue Seifen-Recycling-Programm der Hilton-Hotelgruppe zukünftig deutlich verringert werden sollen.

Hilton Travel with Purpose – große Ziele bis 2030

Die Hilton-Hotelgruppe hat sich viel vorgenommen, um den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens deutlich zu verringern. Im Rahmen der Kampagne Hilton Travel with Purpose hat das Unternehmen klare Ziele definiert. Ein Teil soll in einer Zusammenarbeit mit der Stiftung Clean the World erreicht werden. Dazu gehört das groß angelegte Seifen-Recycling-Programm, das sich mit den unzähligen Seifenresten der Hotellerie auseinandersetzt.

Die Zahlen sind erschreckend. Weltweit landen Tag für Tag fünf Millionen kaum benutzte Seifenstücke im Müll. Gleichzeitig sterben täglich Menschen wegen mangelnder Hygiene. Die Stiftung Clean the World geht beide Probleme an. Sie kümmert sich um das Recycling der Seifenreste und verteilt die recycelten Produkte unter den Bedürftigen. Damit schlägt die Stiftung gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Dieses Prinzip will auch die Hilton-Hotelgruppe für sich nutzen. In Deutschland und 16 weiteren europäischen Ländern will das Unternehmen pro Jahr 130 Tonnen Müll einsparen und damit den eigenen ökologischen Fußabdruck drastisch verkleinern. Gleichzeitig sollen 1,4 Millionen Seifenstücke aus dem Recyclingprogramm an Bedürftige abgegeben werden. Schon bald sollen 100 Prozent aller Seifenreste der Hilton-Hotels recycelt werden.

Während bis 2030 die Abfallmenge der Hilton-Hotels um 50 Prozent reduziert werden soll, ist geplant, die Ausgaben für soziale Zwecke zu verdoppeln.

Bildurheber: sonymega / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.