Oktoberfestbier trotz Wiesn-Absage?

Auch wenn es in diesem Jahr kein Oktoberfest geben wird, müssen die Fans dieses großen Events nicht auf das typische Oktoberfestbier verzichten. Denn der Verein Münchner Brauereien hat bekanntgegeben, dass trotz der Absage gebraut wird.

Das typische Oktoberfestbier ist eines der Highlights auf dem Münchner Oktoberfest. Da dieses jedoch ausfallen muss, haben sich die Brauereien Gedanken gemacht, wie sie in diesem Jahr verfahren. Nun ist klar, dass es das Oktoberfestbier geben wird, jedoch die Vertriebswege angepasst werden müssen.

Keine Wiesn – aber Brauereien brauen trotzdem

Wer das Oktoberfest liebt, freut sich Jahr für Jahr auf das typische Oktoberfestbier. Aber was genau ist eigentlich das Besondere an diesem typischen Bier? Da ist einerseits das Rezept, das allerdings von Brauerei zu Brauerei etwas variieren kann. Das typische Oktoberfestbier bringt einen beträchtlichen Alkoholgehalt mit, der zwischen 5,6 und 6,3 Prozent liegt. Auch der Gehalt der Stammwürze ist etwas höher. Außerdem sind nur die sechs Münchner Brauereien befugt, das echte Oktoberfestbier zu brauen und zu vertreiben.

Die Zahlen machen es deutlich, wie begehrt das besondere Bier tatsächlich ist. Allein auf dem Oktoberfest im vergangenen Jahr wurden 7,3 Millionen Liter des beliebten Getränks konsumiert. Doch die Zahl erhöht sich um ein Vielfaches, wenn auch die Verkäufe in Supermärkten und Getränkeläden berücksichtigt werden. Hinzu kommen die Verkäufe, die weltweit getätigt werden. Schließlich erfreut sich das Oktoberfest auch international größter Beliebtheit.

Die Münchner Brauereien werden schätzungsweise deutlich weniger Oktoberfestbier brauen und absetzen. Trotzdem ist es ein kleiner Lichtblick in dieser merkwürdigen Zeit, der auch vielen Menschen Hoffnung geben kann. Auch wenn der Genuss des Oktoberfestbieres in diesem Jahr ein wenig anders ausfallen wird, kommt mit diesem typischen Bierchen ein kleines Genusshighlight in die Verkaufsregale.

Bildurheber: alexraths / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.