Objekteinrichtung: Textilien in der Hotellerie – darauf kommt es an

Der Einrichtungstrend 2016 in den Hotels heißt, Nachhaltigkeit und Qualität liefern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Managementreports aus dem Herbst 2015 „Textiles in Hotel Design: Erfolgsfaktoren der Hotelausstattung“. Kein Wunder also, dass die Messe in Frankfurt schwerpunktmäßig vor allen Dingen Heimtextilien vorstellt, die neue Inspirationen zur Einrichtung geben.

Das Jahr 2006 wird in vielen Hotels in erster Linie gemütlich, denn das wichtigste Thema in der Ausstattung ist der Bereich Heimtextilien. Erst durch die Auswahl geeigneter Teppiche, Bettwäsche und Kissen wird aus einem einfachen Hotel eine gemütliche Wohlfühloase.

Folgende Erkenntnisse können aus der Befragung für die textile Einrichtungszukunft in Hotels mitgenommen werden:

  • Einladende Betten und Matratzen
    Ganz oben auf der Bewertungsliste für angenehme Hotelzimmer aus der Sicht vieler Gäste sind Bettwäsche und Matratzen. Diese sollten einladend und bequem sein. Darauf achten über 84 % aller Befragten. Immerhin 78 % ist die Qualität der Handtücher wichtig, mit 61 % vervollständigt sich die Topliste der wichtigsten Einrichtungstextilien mit Gardinen und Tischwäsche. Erst so wird eine Zimmereinrichtung rund.
  • Nachhaltige Produkte
    Qualität ist dabei das wichtigste Kaufkriterium, jedenfalls für 93 % der Hotelbetreiber. Die Produkte sollten nachhaltig sein, zu einem fairen Preis im Handel erhältlich und leicht zu reinigen und zu pflegen sein. Zum Schluss spielt auch die Möglichkeit zum Nachkauf der einzelnen Produkte eine entscheidende Rolle, denn wenn was kaputt geht sollte dies natürlich in gleicher Qualität schnell wieder verfügbar sein.
  • Einkäufer briefen
    Die Entscheidung über Kauf oder Nicht-Kauf von Produkten fällt zu 76 % die Einkaufsabteilung und zu 51 % die verantwortliche Hausdame. Nur in Inhaber geführten individuellen Hotel fällt diese Entscheidung direkt auf dem Betreiber oder verantwortliche Architekten zurück.
  • Top Inspirationsquelle immer noch Messe
    Kongresse und Messen sind eine gute Inspirationsquelle für Hotelbetreiber. Hier lassen sich gleich 43 % von ihnen durchschnittlich zu Neuanschaffungen inspirieren, die restliche Recherche erfolgt dann über eine Katalog-Auswahl oder das Internet.
  • Hilfe vom Fachmann bei der Objekteinrichtung
    Ein überwiegender Teil der Landhotelbetreiber nutzt die Hilfe von Raumausstattern und Architekten oder orientiert sich an Mitbewerbern bei der Auswahl der Einrichtung. Betreiber von Stadthotels (immerhin 47 %) hingegen suchen eher auf Fachmessen nach neuen Trends.
  • Zeitgemäßes Design
    Das Design spielt bei 28 % der Befragten eine große Rolle, hier sind aktuell vor allen Dingen die Themen „moderne Linien und Kanten“, „Vintage“ und „Laura Ashley“ beliebt. Daneben sollten natürlich auch Qualität, positive Produkteigenschaften generell und Allergikerfreundlichkeit gegeben sein.

Alle vorgestellten Ergebnisse wurden bereits im Herbst 2015 eruiert im Auftrag der Messe Frankfurt durch die Business Target Group GmbH. Die Befragung fand unter 200 Hotelbetreibern und Ausstattungsentscheidern in 4 bis 5 Sternehotels in ganz Deutschland statt.

Quelle: www.gastronomie-hotellerie.com

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.