Nachhaltigkeit erobert Take-Away-Bereich

Vor allem die Lieferdienste verursachen viel Müll, der zudem noch schwer recycelbar ist. Umso interessanter sind die Maßnahmen, die einige Unternehmen nun testen, um die Müllberge zu reduzieren und so umweltfreundlicher zu werden.

Der Take-Away-Bereich gilt als enormer Verursacher schwer recycelbaren Mülls. Die Plastikverpackungen, die vor allem von Lieferdiensten und Fast-Food-Ketten genutzt werden, sollen durch nachhaltige Alternativen ersetzt werden.

McDonald’s kämpft gegen Müll

Beschichtete Pappschachteln und Plastikbehälter lassen den Fast-Food-Sektor zu einer regelrechten Umweltkatastrophe werden. Gleiches gilt auch für Lieferdienste, die ihren Kunden bislang kaum nachhaltige Alternativen bieten. McDonald’s hat sich Großes vorgenommen und möchte zu einem nachhaltigeren Unternehmen werden. Deshalb wurde bereits in einer Testphase der Einsatz von nachhaltigen Verpackungen ausprobiert. Dabei verzichtete das Unternehmen bewusst auf Plastik und bot den Gästen Mehrwegbecher, Papierstrohhalme und Verpackungen aus Graspapier an. Ketchup wurde in Waffeln gereicht, und auch die Kaffeebecher wurden durch umweltfreundliche Varianten wie zum Beispiel Recups ersetzt. Die Kunden hatten während der Testphase die Möglichkeit, ein konkretes Feedback abzugeben. Dadurch erhofft sich der Fast-Food-Riese weitere Ideen zur Verbesserung der nachhaltigen Verpackungen.

Bei McDonald’s sind sich die Verantwortlichen ihrer Vorbildfunktion bewusst und suchen nach umsetzbaren Möglichkeiten, um die Umwelt auch im Fast-Food-Sektor zu entlasten. In den kommenden drei Jahren sollen diverse Maßnahmen getroffen werden, um die neue Nachhaltigkeitsstrategie umzusetzen.

Gleiches Umweltbewusstsein sollte auch in der Lieferdienstbranche umgesetzt werden. Bislang zeigen wenige Unternehmen, dass sie mit ihren Angeboten auch an die Umwelt denken. Nachhaltige Verpackungen könnten hier ein großer Beitrag im Sinne der Umwelt sein. Im Laufe der vergangenen Jahre sind zahlreiche Start-ups gewachsen, die entsprechende Möglichkeiten anbieten.

Bildurheber: lightfieldstudios / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.