Mit diesen Tipps können Hotels die Kundenzufriedenheit verbessern

Damit Hotelgäste immer wieder in einem bestimmten Haus buchen, wünschen sie sich ein rundum gelungenes Aufenthaltserlebnis. Dieses können Hotelbetriebe mit Hilfe kleiner, aber wirkungsvoller Maßnahmen für ihre Gäste schaffen.

Erst, wenn ein Gast das Gefühl hat, in einem Hotel beinahe zu Hause zu sein, ist der Auftrag erfüllt. Dann stimmt die Kundenzufriedenheit und einer erneuten Buchung steht nichts mehr im Wege. Mit einigen kleinen Tricks kann es Hotelbetrieben gelingen, die Zufriedenheit ihrer Gäste zu verbessern.

Einsatz neuester Technologien

Einige Hotels punkten bei ihren Gästen, indem sie hochmoderne Technik einsetzen. So wird bereits in einigen großen Hotelketten eine Technologie zur Gesichtserkennung verwendet. Damit können die Gäste bequem einchecken, ohne in einer Schlange warten zu müssen. Außerdem lassen sich die Zimmer ebenfalls per Gesichtsscan öffnen. In China ist es den Marriott-Hotels bereits gelungen, die Check-in-Zeit damit von 3 Minuten auf 1 Minute zu verkürzen.

Andere Hotelketten setzen auf Smart Rooms mit Stimmerkennung. Sie nutzen neueste Technologien, damit die Hotelgäste ihre Zimmer mit Hilfe von Sprachbefehlen steuern können. Dies ist für Geschäftsreisende ebenso interessant wie für Privatreisende.

Immer häufiger übernehmen auch Roboter wichtige Aufgaben im laufenden Hotelbetrieb. Sie können an der Rezeption helfen oder auch bei der Reinigung unterstützen. Durch diese Entlastung können sich die Mitarbeiter noch intensiver um die Wünsche ihrer Gäste kümmern.

Oft wird auch der herkömmliche Schlüssel oder die Schlüsselkarte durch ein RFID-Armband ersetzt, das die Gäste während ihres gesamten Aufenthalts tragen. Damit erhalten sie Zugang zu ihren Zimmern und zu verschiedenen Serviceangeboten.

Mit Hilfe von Chatbots können Fragen der Gäste automatisiert beantwortet werden. Wichtige Informationen stehen so rund um die Uhr für die Gäste zur Verfügung. Auch eine eigene Hotel-App kann den Service eines Hotelbetriebes für die Gäste deutlich angenehmer gestalten. Per App könnte beispielsweise eingecheckt, Zimmer geöffnet und Services gebucht werden.

Auch ein Trend in Richtung Smart Rooms wird immer stärker präsent. So halten einige Hotels Tablets für ihre Gäste bereit, mit denen sie sämtliche Funktionen ihrer Zimmer bequem steuern können. Dies funktioniert zum Beispiel mit Licht, Raumtemperatur und Fernsehprogramm.

Anhand all dieser Beispiele wird deutlich, wie wichtig ein personalisierter Service in der Hotellerie zukünftig sein wird. Gäste wünschen Services, die auf ihre ganz individuellen Bedürfnisse möglichst gut abgestimmt sind. Erst dann fühlen sie sich rundum wohl und buchen gern ein weiteres Mal.

Bildurheber: dit26978 / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.