Kurioses Konzept: Hotel ohne Personal

Geschäfts- und Messekunden präferieren bereits Übernachtungen in Low-Budget-Hotels, wo sie sich damit abfinden, dass sie kaum Service und wenig Komfort vorfinden. Nun wurde in Leipzig ein „Vasano“-Hotel eröffnet, wo den Hotelgast luxuriös ausgestatte Suiten erwarten, aber kein Personal.

Das Konzept “Hotel ohne Personal” gibt es offen gesagt schon eine Weile. Hotelketten wie Ibis oder One Motel bieten Kurzreisenden günstige Übernachtungsmöglichkeiten in größeren Städten. Die Einrichtung dieser Unterkünfte ist allerding standardisiert und bietet keinerlei Luxus. Auf engstem Raum befinden sich Betten und notwendiges Mobiliar. Die Sanitäreinrichtung mit Dusche und WC bietet das Nötigste. Der Preis liegt deshalb weit unter dem von Hotels mit gehobener Ausstattung. Im Leipziger „Vasano“-Hotel genießt der Hotelgast zusätzlich zum günstigen Preis eine luxuriöse Ausstattung. Der Service funktioniert allerdings ohne Personal. Mit einem Boarding House ist das Hotel nicht vergleichbar, denn nicht alles muss der Gast selbst erledigen wie zum Beispiel Einkäufe fürs Frühstück oder die Tageszeitung besorgen.

Aufenthalt und Übernachtung mit luxuriöser Zimmerausstattung
Luxus zu kleinem Preis zu bieten, das ist der Hintergedanke bei der Ausstattung des Hotels. Designer-Möbel, exklusive Kaffeemaschinen, hochwertige Flachbildschirm-Fernseher und Telefon-Flatrate gehören dazu. Eine Rezeption mit Service-Personal ist in der neuartigen Leipziger Übernachtungsstätte nicht zu finden, auch nicht der übliche Service, den der Hotelgast aus anderen Einrichtungen mit ähnlich gehobenem Niveau gewohnt ist. Eingecheckt wird am Buchungsautomaten, aus dem der Hotelgast auch die Zimmerkarte erhält. Das Frühstück steht im Kühlschrank des komfortabel eingerichteten Appartements. Tageszeitung und frische Brötchen hängen morgens an der Zimmertür. So ganz ohne Personal geht es also doch nicht. Für Fragen gibt es einen Ansprechpartner, der 24 Stunden lang per Telefon zu erreichen ist und mit dem man per Video-Telefonie kommunizieren kann.

Kein Restaurant und keine Hotel-Lobby
Wer in dem Leipziger Hotel einchecken möchte, muss sich darauf einstellen, dass er zwar viel Komfort und Privatsphäre vorfindet, aber keine Hotel-Lobby und auch kein Restaurant oder Wellness- und Fitness-Angebote. Das alles gibt es aber in unmittelbarer Nähe. Dafür bietet die Nobel-Herberge zum günstigen Preis luxuriös eingerichtete Suiten in einer Größe von 35 bis 50 Quadratmetern. Selbst die 35 Quadratmeter großen, so genannten Juniorsuiten, sind ausgesprochen geräumig. Die Hotelappartements befinden sich in den oberen drei Etagen eines modernen Bürogebäudes am Augustusplatz. Von dort aus hat man ein beeindruckendes Panorama und einen Blick über die Grimmaische Straße, auf die Leipziger Oper und das Gewandhaus. Die Übernachtungspreise liegen je nach Saison und Größe zwischen 95 bis 145 Euro pro Nacht, unabhängig, ob man allein anreist oder zu zweit ist.

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.