Instagram in der Hotellerie immer bedeutsamer

Die Nutzung sozialer Netzwerke nimmt in der Hotellerie inzwischen einen hohen Stellenwert ein. Eines der wichtigsten Medien in diesem Bereich ist Instagram. Mit mehr als einer Milliarde Nutzern weltweit ist Instagram die größte Sozial Media Plattform und deshalb auch für Hoteliers immer wichtiger.

Bilder liken, Werbung posten und spezielle Momente festhalten. Wo Bilder mehr sagen als die berühmten tausend Worte, da ist Instagram nicht weit. Hier können Nutzer nicht nur Bilder posten, sondern dazu auch Hashtags verfassen und Informationen in Schriftform kommunizieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Andere Nutzer sehen dies, können einem folgen und bekommen Lust darauf, die Bildmotive einmal selbst zu sehen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Optimal also für ein Hotel, denn wie sonst lassen sich Gäste dazu verleiten, den nächsten Urlaub fest dort zu planen, wo die Zimmer besonders einladend aussehen oder eine Ziege friedlich im hohen Schilf grast? Jedes Hotel hat seine Besonderheiten und die liegen nicht nur im Haus selbst, sondern auch in der Umgebung. Ein Gast möchte schließlich Erlebnisse sammeln, Ausflüge machen und seinen Urlaub in vollen Zügen genießen. Da haben Werbeprospekte nahezu ausgedient, längst locken stattdessen sorgsam ausgesuchte Social Media Posts.

Eine besondere Form der Gästebindung

Da Bilder besonders einladend wirken und die Fantasie anregen gilt es, sich genau den nächsten Post zu überlegen und damit eine starke Botschaft an den hoffentlich zukünftigen Gast zu senden. Wer dabei noch unsicher ist, sich die vielen Möglichkeiten von Instagram aber nicht entgehen lassen möchte der tut gut daran, sich einen Experten ins Boot zu holen und die Betreuung des Accounts in professionelle Hände zu geben. Hier braucht es Erfahrung und ein Gefühl dafür, was sich Gäste wünschen und welche Vorzüge eines Hotels besonders in den Fokus gerückt werden sollten. Damit sind die Tage langweiliger Werbung längst gezählt, es gilt zu begeistern und den Gast damit an sich zu binden. Regelmäßige Postings sind da ebenso Pflichtprogramm wie interessante kleine Geschichten. Wer die sozialen Medien als Chance begreift und sich intensiv damit auseinandersetzt, der kann sich bestimmt schon bald über ein ausgebuchtes Haus freuen. Und das Beste daran: Hier ist auch kostenlose Werbung drin, wenn nämlich der Gast selbst ebenfalls auf Instagram postet wie schön er es fand und was er alles erlebt hat in seinem Urlaub.

Bildurheber: dolgachov / 123RF Standard-Bild

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.