Große Hotelketten als Gefahr für mittelständische Hotellerie

Kleine und mittelständische Hotelbetriebe haben es derzeit besonders schwer. Denn immer mehr große Hotelketten nehmen ihnen die Gäste, indem sie mit Billigangeboten locken und in den gängigen Internetbuchungsportalen wesentlich stärker präsent sind.

Große Hotelketten rüsten auf. Sie stampfen immer mehr Häuser aus dem Boden und werden damit zu einer gefährlichen Konkurrenz für kleine und mittelständische Hotelbetriebe. Dabei handelt es sich größtenteils nur um Immobilieninvestitionen, die nicht aus dem Bedarf heraus entstehen.

Kleine Hotelbetriebe müssen um ihre Existenz fürchten

Große Haie – kleine Fische – so oder so ähnlich lässt sich die aktuelle Situation in der Hotellerie ganz gut beschreiben. Denn die großen Hotelketten haben sich im Laufe der letzten Zeit zu einer echten Gefahr vor allem für kleinere Betriebe entwickelt.

Sie bauen immer mehr Häuser und lassen sich nieder, wo eigentlich kein Bedarf mehr besteht. Dass es sich dabei fast ausschließlich um Immobilieninvestitionen handelt, ist den Zuständigen bekannt. Jedoch sind ihnen die Hände gebunden. Das Dilemma trifft vor allem die kleineren Hotelbetriebe, die der großen Konkurrenz kaum standhalten können.

Internet und Billigangebote

Große Hotelketten punkten vor allem mit ihren Billigangeboten, mit denen kleinere Hotelbetriebe keinesfalls mithalten können. Hier läuft alles über den Preis. Die Gäste nutzen Schnäppchenpreise und orientieren sich an der Fülle an Bewertungen, die die verschiedenen Internetportale über die großen Hotelketten bereithalten.

Aber sind viele Bewertungen auch wirklich aussagekräftig? Oft handelt es sich sogar um „eingekaufte“ Bewertungen, die auf Wunsch verfasst werden. Wie sollen sich die kleinen Häuser da noch behaupten können? Sie leben fast ausschließlich von Mund-zu-Mund-Propaganda und sind in den gängigen Internetportalen kaum präsent. Dafür bieten sie aber einen sehr individuellen Service und ein angenehmes Ambiente, was bei den Gästen viele Punkte einbringt.

Trotzdem stehen den kleineren Hotelbetrieben harte Zeiten bevor. Denn auf dem Preisniveau der Großen mitzuschwimmen, ist für sie geradezu unmöglich.

Bildurheber: ilfede / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.