Gefahr Phishing-Mails: Gastgewerbe im Visier von Cyberkriminellen

Kaspersky hat sich in Sachen IT-Sicherheit einen großen Namen gemacht. Der Dienstleister warnt Hotellerie und Gastronomie vor Cyber-Angriffen. Hacker haben die Branche als attraktives Ziel für sich entdeckt und versuchen, sich in die Systeme zu schleichen.

Eine ganze Branche ist in Gefahr. Schon immer galten Hotellerie und Gastronomie als besonders reizvoll für Kriminelle aus der Hackerszene. Hinterlegte Konteninformationen und Kreditkartendaten der Gäste könnten bei mangelnden Sicherheitsvorkehrungen in Gefahr sein.

Keine neue Gefahr

Die Gefahr ist in der Branche bereits seit längerer Zeit bekannt. Dennoch weist IT-Sicherheitsexperte Kaspersky darauf hin, dass diese Cyberbedrohung in letzter Zeit massiv zugenommen hat. Mit Hilfe von Malware versuchen die Cyberkriminellen, die wertvollen Kreditkartendaten der Gäste zu stehlen. Anschließend werden sie gegen viel Geld weiterverkauft.

Kaspersky warnt vor der Kampagne „Revenge Hotels“. Dabei sollen mit Hilfe von Remote Access Trojanern die Systeme der Hotels und Gastronomiebetriebe infiltriert werden, um die wertvollen Daten abzugreifen. Verschiedene Gruppen sind an der Kampagne beteiligt. Bereits seit 2015 ist sie aktiv. Allerdings ist sie in diesem Jahr deutlich präsenter als in den Vorjahren. Inzwischen wurden auch mindestens zwei Gruppen identifiziert, die daran beteiligt sind. Die Beteiligung weiterer Gruppen ist nicht ausgeschlossen.

Hotel- und Gastronomiebetriebe sollten vor allem auf den E-Mail-Verkehr achten. Die Trojaner verbreiten sich über infizierte Mail-Anhänge, die vor allem in Word-, pdf- und Excel-Dateien versteckt sind. Deshalb sollten alle Betriebe ihre Mitarbeiter gezielt schulen, um derartige Infizierungen zu verhindern. Sobald ein Rechner mit dem Trojaner infiziert ist, haben Fremde die Möglichkeit, von außen darauf zuzugreifen. Die Forscher des IT-Sicherheitsexperten Kaspersky haben herausgefunden, dass die Cyberkriminellen den Zugriff weiterverkaufen. Es sollen sogar entsprechende Abonnements angeboten werden.

Um die Angriffe gar nicht erst zuzulassen, sollten die Netzwerke einem umfassenden Sicherheitscheck unterzogen werden. Spezielle Sicherheitslösungen werden von verschiedenen Anbietern offeriert. Web-Schutz und Anwendungskontrollfunktionen bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Sie verhindern das automatische Umleiten auf gefährliche Webseiten. IT-Sicherheit sollte einen hohen Stellenwert in jedem Hotel- oder Gastronomiebetrieb einnehmen. 

Bildurheber: scyther5 / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.