Gefängnisrestaurant – der etwas andere kulinarische Genuss

Mit außergewöhnlichen Gastronomiekonzepten punkten immer mehr Unternehmen. Aber was im Gefängnis Pollsmoore in Südafrika abgeht, ist sowohl für den Gast als auch die arbeitenden Insassen ein echtes Highlight.

In Südafrika erhalten Gefangene seit kurzem die Gelegenheit, sich eine berufliche Zukunft im Gastronomiebereich zu schaffen. Durch eine Initiative entstand das Gefängnisrestaurant in Pollsmoore.

Gefangene kochen für ihre Zukunft

Ganz in der Nähe von Kapstadt befindet sich das bekannte Gefängnis Pollsmoore, in dem einst der ANC-Freiheitskämpfer und spätere Präsident von Südafrika Nelson Mandela lange Zeit inhaftiert war. Auf dem Gelände des Gefängnisses steht nun ein Lokal, in dem Gefangene kochen und bedienen. Für jeden Besucher ist eine Mahlzeit im Gefängnisrestaurant „Idlanathi“ also mal ein etwas anderer Restaurantbesuch. Wer allerdings kulinarische Hochgenüsse erwartet, muss seine Erwartungen ein wenig reduzieren. Einfache Gerichte dominieren die Speisekarte. Aber allein das Ambiente ist eine einzigartige Erfahrung. Außerdem bietet die Küche deftige Speisen zu äußerst günstigen Preisen.

Im Gefängnisrestaurant für die Zukunft kochen

Mit diesem Projekt sollen Häftlinge eine Chance bekommen, eine Ausbildung in der Gastronomie zu absolvieren. Sie lernen zu kochen und zu kellnern. Dadurch haben sie nach ihrer Haftstrafe deutlich bessere Möglichkeiten, einen normalen Job zu finden. Das Risiko, erneut kriminell zu werden, verringert sich durch dieses Programm drastisch.

Für die Teilnehmer an diesem Ausbildungsangebot verändert sich viel. Das Gefängnis ist chronisch überfüllt und nicht selten auch eine Brutstätte für weitere kriminelle und gewalttätige Aktivitäten. Die arbeitenden Häftlinge können sich voll auf ihre Arbeit und sehen einen Funken Hoffnung für ihre Zeit nach der Haft.

Auch in anderen Ländern wurden bereits ähnliche Projekte gestartet. So gibt es beispielsweise im italienischen Vonterra und im US-amerikanischen Concord, sowie in einigen britischen Gefängnissen ebenfalls Gastronomiebetriebe.

Bildurheber: ztranger / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.