Gastronomie: Unterstützung für Existenzgründer

Als Einsteiger in die Gastronomie ist es oft schwer, die passenden Ansprechpartner für alle Fragen rund um das künftige Business zu finden. Dabei beginnen bei Vielen die Unsicherheiten bereits bei der Anfertigung eines Businessplans über den Wunsch eines Kredits bis hin zur eigentlichen Eröffnung des Restaurants oder Hotels. Eine neue Internetseite hat es sich zum Ziel gesetzt Existenzgründer jetzt umfassend unter die Arme zu greifen.

Mit der Gastro Academy geht ein Online-Portal an den Start das ganz speziell jungen Exitenzgründern und solchen, die weitere wertvolle Tipps rund um das Gastro- und Dienstleistungsgewerbe suchen, wertvolle Hilfen an die Seite zu stellen. Neben Fachartikeln von Branchen-Insidern gibt es Leitfäden zu den unterschiedlichsten Themen, einen breiten Fragen- und Antwortenkatalog sowie einen Online-Check der einem bei der Entscheidung zum Berufseinsteig helfen soll.

Initiator der Gastro Academy ist Erwin Müller Mail Order Solutions, ein Unternehmen der Erwin Müller Group. Daneben haben sich aber auch andere Unternehmen der Branche, wie beispielsweise Jobeline, ein Unternehmen für Berufsbekleidung in der Gastronomiebranche, oder Pulsiva, einem Großhändler für Restaurantausstattung, dem Projekt angeschlossen.

Nicht nur Existenzgründer finden wertvolle Tipps

Ziel soll es sein, den Einstieg in die hart umkämpfte Gastroszene so einfach wie möglich zu gestalten. Frei nach dem Motto „aller Anfang ist schwer“ geht es hierbei nicht nur darum, Unsicherheiten zu Themen wie Tischbuchungen und Speiseplänen aus dem Weg zu räumen.

Die hilfreichen Experten setzen viel früher an: Ein großes und entscheidendes Thema ist der Businessplan. Dafür steht ein eigenes Tool zur Verfügung, damit beim Termin bei der Bank auch nichts schiefgehen kann.

Für Unterwegs sind ebenfalls Apps verfügbar zu den unterschiedlichsten Bereichen. Außerdem soll es künftig die Möglichkeit geben, Profis der Szene direkt zu kontaktieren, um so einen erfolgreichen Einstieg in die Gastrobranche zu schaffen und dort auch in der Zukunft ein festes Standbein zu etablieren. Deshalb gilt neben den Neueinsteigern auch der Sektor der längst Berufstätigen zum Zielpublikum, dem sich die Gastro Academy widmen will. Für diese Gruppe gibt es ebenfalls Fachartikel, Ansprechpartner und Weiterbildungsseminare. Ein rund um durchdachtes Konzept also.

Bildurheber: bleakstar / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.