Funktioniert Crowdfunding in der Hotellerie?

Finanzierung durch Crowdfunding ist in der Hotellerie noch wenig verbreitet. Aber wo liegen die Ursachen dafür? Ist es überhaupt möglich, Hotel- und Tourismusprojekte auf diese Weise zu finanzieren?

Crowdfunding ist eigentlich eine wirkungsvolle Methode der Finanzierung. Doch in einigen Bereichen konnte es sich noch nicht etablieren. Die Hotelbranche zählt bislang auch dazu.

Crowdfunding – was ist das?

Unter Crowdfunding ist die Finanzierung eines Projekts durch mehrere Personen zu verstehen. Der englische Begriff ist hierzulande auch als „Schwarmfinanzierung“ bekannt. Es ist eine Art der Finanzierung, zu der im Internet aufgerufen wird. Mit Hilfe aufwendiger Kampagnen versuchen verschiedene Unternehmen, vorwiegend Start-ups, Geld für ihre Projekte zusammen zu tragen.

Als Gegenleistung erhalten die Geldgeber Beteiligungen in unterschiedlicher Form. Die Art der Beteiligung ist oft auch abhängig vom zu finanzierenden Projekt. Vor allem kleinere Nischenprojekte wählen gern das Crowdfunding als Finanzierungsmöglichkeit.

Crowdinvesting für Großprojekte

Eine spezielle Form des Crowdfundings ist das Crowdinvesting. Dabei wird ein Investor gesucht, der monetär entschädigt wird. Dieser erhält ausgehandelte Gewinnbeteiligungen oder wird zum Teilhaber, indem er Anteile bekommt.

Diese Form des Crowdfundings könnte für die Hotellerie interessant sein. Allerdings liegen die Vorstellungen der potenziellen Investoren meist weit über denen, die Hoteliers zu geben bereit sind.

Crowdlending als Alternative zum Bankkredit?

Es gibt auch die Möglichkeit, per Crowdlending Geldgeber für Projekte zu finden. Diese verlangen aber häufig Zinssätze, die deutlich abweichen von den Konditionen, die normale Banken aktuell anbieten. Deshalb ist es für Unternehmer meist sinnvoller, sich direkt an die Hausbank zu wenden.

Auch die relativ kurzen Laufzeiten der Crowd-Darlehen (zwischen 2 und 4 Jahren) ist ein Grund, weshalb das Crowdfunding die Hotellerie bislang noch nicht so richtig erreichen konnte. In dieser Branche werden eher lange Laufzeiten benötigt, um die Darlehen zu tilgen.

Vielleicht entwickelt sich in dem Bereich noch etwas, dass sich Investoren und Geldgeber auf die Hotellerie einstellen und ihre Konditionen entsprechend modifizieren.

Bildurheber: gmast3r / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.