Funktionieren Influencer als Marketingstrategie in der Hotelbranche?

Eine Studie der IUBH internationale Hochschule unter Leitung der Professoren Felix Wölfle, Ina zur Oven-Krockhaus und Linda Schnorbus untersuchte jüngst, wie wichtig Influencer heute für die Hotellerie sind und welchen Einfluss die sozialen Medien auf die ganze Branche haben. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Es gibt heute viele unterschiedliche Kanäle, auf denen so genannte Influencer aktiv sind. Die wichtigsten und bekanntesten sind hier sicherlich Facebook und Instagram. Wobei Facebook, laut Studienergebnissen, an Attraktivität stetig abnimmt und Instagram deutlich zunimmt. Das liegt vor allem daran, dass hier ansprechende Bilder im Vordergrund stehen, auf die die Kunden stärker reagieren. Um vor allem das Publikum zwischen 30 und 50 Jahren zu erreichen und für eine Destination zu begeistern kann es hilfreich sein, zunächst Blogger einzuladen, die das Hotel dann bewerben und ihren Followern zeigen. Haben die das nötige Vertrauen in ihren Influencer, werden sie statistisch gesehen eher das beworbene Hotel buchen, als sich einen anderen Ort auszusuchen, an dem sie ihren nächsten Urlaub verbringen möchten. Dabei spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle. In erster Linie die Glaubwürdigkeit des Influencers, die Realisierbarkeit des eigenen Urlaubs auf der Basis von Kosten und Leistung und natürlich auch die Platzierung der Bildern. Hier spielt nicht nur der Zeitpunkt eine Rolle sondern auch die Häufigkeit des Teilens, denn nur virale Bilder haben eine große Medienpräsenz.

Neue Kunden durch großes Vertrauen in Influencer?

Um das zu erreichen kann es sinnvoll sein, einen so genannten Micro-Influencer für die eigenen Zwecke zu engagieren und ihm Übernachtung und Aufenthalt kostenlos zur Verfügung zu stellen. Micro-Influencer haben keine riesige Reichweite, sie werden allerdings von ihren Fachlesern stärker wahrgenommen und das in sie gesetzte Vertrauen ist wesentlich größer. Es kommt also nicht nur auf die Masse an, in diesem Fall der Lesergemeinschaft, sondern auch auf die Klasse. Das Feld ist weit gesteckt und es gibt viele Möglichkeiten für neue Marketingstrategien auf Basis von Influencern und ihren Einfluss in den sozialen Medien. Wichtig ist, sich hier eine geeignete Strategie zu überlegen und die Werbung möglichst gezielt setzen zu lassen. Zu diesem Zweck arbeiten viele Unternehmen inzwischen eng mit den Influencern zusammen. Erarbeiten auch gemeinsam im Dialog das Design der Bilder und den Werbetext dazu. Dieser darf natürlich nicht wie im Katalog rüber kommen, sondern sollte möglichst authentisch das Erlebnis wiedergeben. Wer sich in diesem Segment geschickt anstellt, der kann schnell und effizient neue Kunden gewinnen.

Bildurheber: rawpixel / 123RF Standard-Bild

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.