Emotional Selling: Tipps für exzellenten Service in der Gastronomie

Im Service beim Umgang mit dem Gast kommt es auf Kleinigkeiten, Annehmlichkeiten und ganz viel Gastfreundschaft an, damit aus einer zufälligen Essensbegegnung eine neue Dauerbewirtung entstehen kann.

Wer zum Essen in ein Restaurant geht, der erwartet nicht nur leckere Speisen und ein angenehmes Ambiente, er möchte wirklich fürsorglich behandelt werden. Emotional Selling ist hier das Schlüsselwort, denn es beinhaltet viele wertvolle Kniffe für den Service, mit dem ein kurzer Besucher schnell zu einem Stammgast wird. Der muss sich vor allem gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlen. Deshalb ist es wichtig, nach Kritikpunkten zu fragen, damit der gesamte Besuch in einem möglichst positiven Licht erscheint.

Beim Service auch an die Kleinsten denken

Zunächst gilt es, bei Bestellungen den Gast immer direkt in die Augen zu schauen und dabei auch die Kleinsten am Tisch nicht zu vergessen. Sie sind die Kunden von morgen. Eine Spielecke oder Malzeug am Tisch sind schnell und günstig besorgt, nehmen Eltern aber viel Stress ab. Auch eine Speisekarte für den kleinen Hunger sollte bereitliegen, vielleicht angereichert mit ansprechenden Bildern, damit auch die Jüngsten schon sehen und auswählen können, was sie mögen.

Kleine Geschenke erhalten die (Gast)freundschaft

Wichtig ist außerdem, sich zu erkundigen, ob der Gast alles hat oder es noch etwas sein darf. Nur zufriedene Gäste sind glücklich. Es hat sich außerdem bewährt, Annehmlichkeiten aufs Haus anzubieten. Das darf eine kleine kostenlose Vorspeise sein, ein besonderer Cocktail oder vielleicht ein kleines kulinarisches Geschenk nach dem Essen als Mitbringsel für Zuhause? Gänseleberpastete im Glas, selbstgemachte Pralinen, frische Brotscheiben oder Glückskekse sind einige der vielen Ideen, die natürlich passend zum Ladenkonzept und dem Angebot auf der Speisekarte ausgewählt werden sollten. So wird der Gast nicht nur glücklich nach Hause geschickt, er erinnert sich auch noch Tage nach dem Essen an eben solches zurück und verbindet damit schöne Momente, die er bald schon wiedererleben will.

Bildurheber: AllaSerebrina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert