Digitalisierung in der Hotellerie: Die wohl modernsten Hotels der Welt

Auch die Hotellerie wird längst von der Digitalisierung erobert. Einige Hotels auf der Welt haben ihr Konzept vollständig darauf ausgerichtet und überraschen ihre Gäste – allerdings nicht immer im positiven Sinne.

Immer mehr Hotels modernisieren ihre Konzepte, um sich von ihren Mitbewerbern abheben zu können. Vor allem digitale Neuerungen liegen absolut im Trend. Die Hotels verblüffen ihre Gäste mit Robotern in verschiedenen Servicebereichen und demonstrieren auch in anderen Bereichen viel Technikaffinität.

Hotellerie zukünftig ohne menschliches Personal?

Japan macht es vor. Im Henn na Hotel in Nagasaki müssen die Gäste ohne zwischenmenschliche Kommunikation auskommen. Hier liegt der Service fest in Roboterhand. Die Rezeption wird von einem menschlich wirkenden Roboter besetzt. Dieser wickelt sämtliche Prozesse in Landessprache ab. Ein Roboter in Form eines Dinosauriers erwartet die englischsprachigen Gäste. Das Gepäck wird automatisch auf das Zimmer gebracht. Per Sprachcomputer können Klimaanlage, Beleuchtung und Fernseher gesteuert werden. Auch die Zeiten der klassischen Schlüsselkarten sind hier längst vorbei. Gäste müssen sich per Gesichtserkennung authentifizieren. Leider müssen die Gäste auf jegliche Form gastfreundlicher Kommunikation mit menschlichen Mitarbeitern verzichten.

Das Conrad Hotel auf den Malediven nutzt eine andere Variante, um mit der Digitalisierung bei den Gästen zu punkten. Das Hotel ist auf den Social-Media-Zug aufgesprungen und bietet seinen Gästen einen eigenen Instagram-Butler. Dieser sorgt dafür, dass die Gäste des Hotels eindrucksvolle Fotos von ihrem Aufenthalt posten können. Dazu bringt er sie zu den atemberaubendsten Plätzen der Gegend. Außerdem hilft er beim Fotografieren, postet und sorgt für entsprechende Hashtags.

Auch im Yotel in New York setzen die Betreiber auf Digitalisierung. Allerdings wird hier noch viel Wert auf zwischenmenschliche Kommunikation gesetzt. An der Rezeption arbeiten tatsächlich noch freundliche Hotelangestellte. Die Zimmer verfügen über viele interessante und praktische Highlights. Motorisierte Betten und eine Klimaanlage mit Bewegungsmelder überraschen die Gäste. Vor allem Yobot, ein Roboter, der sich um Gepäck und Wertsachen kümmert, sorgt für viel Erstaunen.

Trend und Gegentrend

Während viele Hotels die Digitalisierung fest in ihren Konzepten verankert haben, entwickelt sich dazu auch ein Gegentrend. In Hamburg gibt es bereits ein Hotel, in dem die Gäste explizit ein analoges Zimmer buchen können. Darin wird vollständig auf digitale Technik verzichtet. Diese Zimmer punkten mit Retro-Charme und längst vergessener analoger Technik. Auch an eine entsprechende Gebrauchsanweisung haben die Betreiber gedacht.

Bildurheber: topvectors / 123RF Standard-Bild

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.