Die ideale Speisekarte

Die Speisekarte kann ausschlaggebend sein für den Erfolg eines Gastronomiebetriebes. Sie sagt viel aus und wird häufig in ihrem Potenzial unterschätzt. Deshalb sollte das Konzept der eigenen Speisekarte von jedem Gastwirt besonders viel Aufmerksamkeit erhalten.

Ein Gastronomiebetrieb lebt vom Inhalt seiner Speisekarte. Ist diese nicht klug konstruiert, könnte sie ein Grund werden, weshalb weniger Gäste den Weg ins Restaurant finden. Verschiedene Faktoren sollten deshalb unbedingt berücksichtigt werden, wenn die neue Speisekarte zusammengestellt wird.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Oft neigen Gastwirte dazu, ihren Gästen so viel wie möglich anbieten zu wollen. Doch dies überfordert sie nur. Sie brauchen lange Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen und noch einmal so viel Zeit, um sich endlich zu entscheiden. Viel günstiger ist es, sich auf einige wenige Gerichte zu konzentrieren und diese sauber strukturiert in verschiedenen Kategorien zu präsentieren. So erhalten die Gäste einen schnellen Überblick und entscheiden sich demzufolge auch deutlich schneller für ein Gericht. Hinzu kommen der geringere Wareneinsatz und der ebenfalls deutlich geringere Aufwand für das Küchenpersonal.

Klare Strukturen sind angenehm für das Auge der Gäste. So sollten auf einer idealen Speisekarte die Überschriften besonders schön gestaltet sein. Außerdem muss der Gast den Preis der gelisteten Gerichte sofort erkennen können. Die Namen der Gerichte sollten eindeutig sein. Manchmal macht es Sinn, diese unter dem Namen genauer zu beschreiben und auf Besonderheiten hinzuweisen.

Wer sich für eine bebilderte Speisekarte entscheidet, sollte die Fotos möglichst dem vorhandenen Ambiente anpassen. Dies zeigt den Gästen deutlich, dass in dem Gastronomiebetrieb ein durch und durch stimmiges Konzept verfolgt wird.

Auch die Anordnung der Gerichte auf der Speisekarte könnte Einfluss nehmen auf das Konsumverhalten der Gäste. Die Gerichte sollten möglichst nach aufsteigenden Preisen geordnet sein. Wer das teuerste Gericht zuerst liest, verliert vielleicht die Lust, die Karte weiter zu durchstöbern.

Wer auf saisonale Küche setzt, sollte seine Speisekarte auch entsprechend anpassen und immer wieder überarbeiten. Dies kommt bei den Gästen sehr gut an, weil sie bei jedem Besuch überrascht werden.

Bildurheber: dolgachov / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.