Die Hoga 2017 öffnet im Januar ihre Pforten

Vom 15. bis zum 17. Januar 2017 ist es wieder soweit: Die Fachmesse Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung zeigt Trends, Neuheiten und spannende Informationen für das Fachpublikum. Ein Besuch lohnt sich für alle Insider, vom kleinen Familienbetrieb bis hin zu den großen Hotelketten.

Unter dem Motto „Die Zukunft im Blick“ findet in Nürnberg die „Hoga“ (Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung) statt. Schwerpunkt ist die Vermittlung von fachlichem Know-how gepaart mit technischen Innovationen und einem Blick auf die aktuellen Trends. Eingeladen sind alle Interessierten aus sämtlichen Dienstleistungsbranchen.

Das gilt für erfahrene Gastro-Profis ebenso wie für Schüler und Auszubildende der Branche. Für letztere findet am 17. Januar ein eigener Karrieretag statt. Den richtet die Hoga in Zusammenarbeit mit der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomiezeitung“ (kurz AHGZ) und dem DEHOGA-Bayern aus. Der Karrieretag steht nicht nur im Zeichen der Vermittlung von Branchenwissen, hier dürfen sich die Teilnehmer auch in Wettbewerben messen und zeigen, was sie schon alles gelernt haben.

Hoga: Der Ticketvorverkauf läuft

Die Messe findet vom 15. bis zum 17. Januar auf dem Nürnberger Messegelände statt. Die Tickets hierfür lassen sich einfach über die Webseite der Messe www.hoga-messe.de erwerben. Auch für Aussteller stehen alle erforderlichen Anmeldeunterlagen zum Download bereit. Neben den üblichen Ständen wird es im nächsten Jahr ein gesondertes Areal für Food-Trucks geben, denn die gehören zu den Top-Tipps im Bereich Gastronomie und nehmen dort ein immer größer werdendes Feld ein.

Die Generation Outdoor scheint geboren und für die Versorgung der Gäste auf kleinstem Raum gelten natürlich andere Gesetzmäßigkeiten als in Großküchen. Neben dem mangelnden Platzangebot geht es hier aber auch um Themen wie Hygiene und die zunehmende Digitalisierung, denn der kommt im allgemeinen Marktgeschehen auf werbetechnischer Seite eine wichtige Bedeutung zu. Wer also up-to-date bleiben möchte und sich für den eigenen Betrieb ein paar Interessante Neuigkeiten und Ideen verspricht, der sollte sich aufmachen auf die Hoga.

Bildurheber: teka77 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.