Die Bedeutung des guten Schlafs in Hotels

Eines der wichtigsten Kriterien für einen angenehmen Hotelaufenthalt ist ein erholsamer Schlaf. Die Gäste sollen sich während ihres Aufenthaltes rundum wohlfühlen. Deshalb kommt der Auswahl des Mobiliars eine besondere Bedeutung zu.

Ob ein Hotelaufenthalt wirklich angenehm wird, liegt nicht zuletzt auch an Bett und Matratze. Schlafen die Gäste entspannt, bleibt der Aufenthalt lange in positiver Erinnerung. Bei der Wahl des entsprechenden Mobiliars ist deshalb besondere Sorgfalt nötig.

Erholsamer Schlaf als Basis für neue Leistungsfähigkeit

Wer einen Aufenthalt in einem Hotel plant, wünscht sich vor allem nachts absolute Erholung. Oft sind die Tage vollständig durchgeplant, sodass der Schlaf nachts besonders wichtig wird, um neue Energie zu tanken. Hoteliers stehen vor der großen Aufgabe, ihren Gästen dafür das optimale Ambiente zu bieten. Sie müssen aus unzähligen unterschiedlichen Bettenmodellen das perfekte Bett für ihre Gäste wählen und dazu die ideale Matratze finden. Das Mobiliar muss komfortabel, funktional und pflegeleicht zugleich sein. Da jeder Mensch andere Vorlieben bezüglich Härtegrad von Lattenrost und Matratze hat, ist die Wahl keine einfache Entscheidung. Wichtig ist, hier keinesfalls am falschen Ende zu sparen. Bei den meisten Hoteliers haben sich Boxspringbetten etabliert. Sie bieten einen angenehmen Schlafkomfort und kommen den Wünschen vieler Gäste entgegen.

Position des Betts entscheidend

Auch die Positionierung des Bettes spielt eine wichtige Rolle für die Schlafqualität. So sollte das Bett stets so aufgestellt werden, dass das Kopfteil geschützt, möglichst an einer Innenwand steht und beim Aufwachen einen angenehmen Blick nach draußen erlaubt. Da das Fenster in der Nähe ist, bildet das Thema Verdunkelung einen weiteren Schwerpunkt. Nur bei Dunkelheit bildet sich das notwendige Melatonin, das einen angenehmen Schlaf beschert.

Eigene Kissen- & Deckenauswahl als Magic Moment

Kopfkissen und Bettdecke können entscheidend dazu beitragen, ein angenehmes Schlafklima zu schaffen. Hier sollte unbedingt auf Pflegeleichtigkeit geachtet werden. Naturfasern eignen sich besonders gut als Füllungen. Mit verschiedenen Bettdecken kann auf das unterschiedliche Wärmeempfinden der Gäste besonders gut eingegangen werden. Die Bettwäsche sollte auch allergikerfreundlich sein und natürlich alle Hygieneanforderungen erfüllen.

Mit kleinen Aufmerksamkeiten kann das Wohlbefinden des Gastes nochmals gesteigert werden. Ob es ein spezieller Duft, eine meditative Geschichte oder die Möglichkeit der Auswahl aus verschiedenen Kissen ist, bleibt jedem Hotelbetrieb selbst überlassen. Allerdings sind derartige Details nicht zu unterschätzen. Sie gestalten den Aufenthalt für die Gäste noch angenehmer, denn sie bilden die Magic Moments.

Bildurheber: Max Vakhtbovych

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.