Der SmartMix zaubert im Handumdrehen leckere Cocktails

Wie ungeübtes Personal leckere Cocktails mischen kann und Einsteiger in der Gastronomie trotzdem tolle Drinks für die Gäste bereitstellen können? Das geht jetzt ganz einfach mit nur einem Gerät und das hört auf den Namen SmartMix.

Der SmartMix vereint alles was es braucht, um leckere Cocktails herzustellen, selbst ohne Erfahrung in diesem Bereich. Nicht immer steht bei Events, Partys oder Gastrobetrieben ein ausgebildeter Barkeeper bereit, der die Aufgabe der Drinkzubereitung übernehmen kann. Trotzdem wollen viele Veranstalter darauf nicht verzichten. Müssen sie künftig auch nicht, denn es gibt ja den SmartMix. Erfunden haben ihn die beiden Brüder Joleik und Jannik Schaffrath aus Bremen. Die Funktionsweise erinnert dabei an einen Thermomix. Zunächst kann man auf einem Display den gewünschten Drink aus einer Datenbank auswählen. Dann stellt man das Glas oder den Mixer auf die runde Platte neben das Display und schon geht es los. Auf der Anzeige erscheint zunächst die Menge an Eis, die eingefüllt werden muss. Dann folgen die anderen Zutaten. Die Menge wiegt das Gerät automatisch ab und meldet sich, wenn die ml-Empfehlung erreicht ist. Am Ende zeigt es an, wann alles bereit ist zum Mixen und schon steht der Drink.

Ganz schön smart

Praktisch sind Geräte wie der SmartMix vor allem deshalb, weil auch Anfänger ihn problemlos bedienen können und das Ergebnis genauso gut wird, wie wenn es ein Profi gewesen wäre. Der Nachteil ist natürlich der, dass keine eigenen Kreationen möglich sind. Alles ist eben eingespeichert. Darunter fallen sämtliche bekannte Cocktails und Longdrinks. Das schafft Raum, um die unterschiedlichen Wünsche der Gäste auch erfüllen zu können. Es hilft, sich vorab eine entsprechende Einkaufsliste bereitzulegen, um auch wirklich alle Zutaten da zu haben, speziell was die Alkoholika angeht. Da immer nur ein Drink gemischt werden kann, braucht es bei großen Events schon mehr als einen SmartMix, um den Andrang bewältigen zu können. Bestellen lassen sich die kleinen smarten Helfer direkt über die Webseite der beiden Gründer.

Bildurheber: belchonock / 123RF Standard-Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.