Der Einfluss von Millenials auf das Gastgewerbe

In einer weltweiten Studie wurden über 5.000 so genannte Millenials auf ihre Freizeitgestaltung hin befragt mit einem beeindruckenden Ergebnis: Diese neue Gastgruppe macht bereits jetzt für die Tourismusbranche etwa 30 Prozent des Jahresumsatzes aus. Hier lohnt es sich, diese auch gezielt anzusprechen.

Millenials sind all jene Gäste, die noch nicht verheiratet sind und Kinder haben aber schon mit beiden Beinen fest im Berufsleben stehen und somit eine große Kaufkraft mitbringen. Diese geben sie im Schnitt viermal pro Monat allein in Restaurants aus und verreisen durchschnittlich 2,5 Wochen pro Jahr, um sich zu erholen und neue Kraft zu tanken. Dabei legen sie besonderen Wert auf spezielle Angebote, behalten stets ihre Ausgaben im Überblick und freuen sich über technische Raffinessen wie Tablets im Hotelzimmer oder WLAN vor Ort.

All diese Ergebnisse sind Teil einer Studie der internationalen Rechtsanwaltskanzlei CMS. Diese wurde zwischen April und Mai 2018 durchgeführt und in einem abschließenden Bericht unter dem Titel „Finding the Balance: Human touch vs High tech“ veröffentlicht. Demnach geben 13 Prozent aller Millenials ihr Einkommen am liebsten für Reisen aus. Die gleiche Menge aller Befragten gibt an, ihr Einkommen ebenfalls gerne in Restaurants und Bars zu lassen. 72 Prozent der Befragten schätzen dabei besonders die Interakion zwischen ihnen und dem Restaurant- und Hotelpersonal. Als besonderen Service wünschen sich immerhin 47 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie ihr Essen bereits vor Eintreffen im Restaurant online vorbestellen können. Das verkürzt die Wartezeit.

Die Weichen stellen für eine neue Gästekultur

Die Untersuchungsergebnisse zeigen außerdem, wie groß der Einfluss der Millenials auf die gesamte Branche wirklich ist. Ihr Kaufumsatz macht rund 30 Prozent aus. Grund genug für viele Restaurants und Hotels entsprechend nachzurüsten und ihr Angebot individueller auf diese neue Gastgruppe zu zuschneiden. Dank der durchgeführten Studie ist ja nun bekannt, was sich die befragten Teilnehmer alles wünschen, um ihre lieb gewonnene Freizeit noch effizienter zu gestalten. Service, Kostenüberblick und besondere Angebote sind hier die gefragten Säulen einer speziellen Gästekultur.

Bildurheber: ammentorp / 123RF Standard-Bild

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.