Das Hotel der Zukunft – entwickelt am Fraunhofer Institut

Die Hotellerie lebt von innovativen Ideen und interessanten Konzepten. Kann das „Hotel Futura“ mit seinen utopischen „Innereien“ die Gäste begeistern oder schlägt es ein wenig über das Ziel hinaus?

Im „Hotel Futura“ vereinen sich futuristische Ideen und technischer Fortschritt. Doch ist es das, was Gäste wirklich wünschen? Das Fraunhofer Institut hat mehrere Konzepte zusammengefügt und mit dem „Hotel Futura“ einen Blick in die Zukunft gewagt.

Hotels der Zukunft könnten ohne menschlichen Service auskommen

In der Vision des „Hotel Futura“ werden beinahe alle Servicebereiche mit Robotern abgedeckt. Nur selten bekommen Gäste menschliches Servicepersonal zu Gesicht. Alles ist automatisiert und wirkt auch so. Doch wo bleibt der natürliche Charme eines jeden Hotels? Wo bleiben die zwischenmenschlichen Kontakte? Können höchste technische Standards dies ausgleichen?

Hochmoderne Zimmer und Essen aus Plastikverpackungen

Ein Hotelzimmer in der Vision des Fraunhofer Instituts und verschiedener Architekturbüros könnte selbst kleinste Gewohnheiten der Gäste automatisieren. So wäre es möglich, dass die Espressomaschine per Sensoren erkennt, wann die morgendliche Dusche beendet ist. Mit dem Abschalten des Wassers würde der Espresso aufgebrüht und stünde fertig bereit, wenn der Gast fertig angezogen ist.

Sobald die Zimmertür verschlossen wäre, ginge ein Signal in Richtung Küche, die sich dann direkt auf den Frühstücksgast vorbereiten kann. Brot und Brötchen kämen aus dem 3D-Drucker, und auch Gemütlichkeit würde irgendwie fehlen. Schließlich ist alles auf eine Art Massenabfertigung ausgerichtet, um möglichst schnell möglichst viel zu verdienen und die hohen Kosten für die enorme technische Ausstattung des Hauses irgendwie wieder in die Kasse zu bekommen.

Gastro-Bereich in der Zukunft

Während die Technik in den einzelnen Hotelzimmern noch für Staunen sorgt, schwächelt die Vision der futuristischen Umsetzung des Gastronomiebereiches stark. Im „Hotel Futura“ würden die Speisen keinesfalls frisch zubereitet werden. Abgepackt und blitzschnell serviert – so ungefähr könnte die Zukunft aussehen. Spätestens an dieser Stelle würde sicher ein Aufschrei durch die Mengen an Gästen gehen. Denn wer will schon zukünftig auf frische Speisen und menschlichen Service verzichten?

Sind solche Visionen vom Hotel der Zukunft wirklich wegweisend oder sollten sie einfach nur ein Denkanstoß sein, um vor schwerwiegenden Fehlern zu bewahren? Vielleicht sollte die Hotellerie einfach das Beste aus Gegenwart und Zukunft zusammenfügen, um ihren Gästen einen rundum gelungenen Aufenthalt zu ermöglichen.

Quelle: welt.de

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.