Buchtipp: Wie Sie bei Gästen psychologisch punkten

Etwas Hintergrundwissen über die Psychologie des Menschen kann einem Gastronomen helfen, sein Haus zu perfektionieren. Wir haben ein spannedes Buch entdeckt, das die Psychologie in der Arbeit vor Ort, der Gäste und auch des Etablissements selbst untersucht. Mit praktischen Übungen zur Selbstreflexion kann so das gesamte Haus einer eingehenden Prüfung unterzogen werden.

Hotel- und Barpsychologie: Psychologie für die Gastronomie” ein Taschenbuch für keine zwanzig Euro, das wir Ihnen sehr gerne ans Herz legen möchten. In beinahe jedem Bereich des Lebens, und auch des Berufslebens, lohnt es sich, etwas über Psychologie zu wissen. Geht es um Verkaufen, Platzieren, Kommunizieren oder was immer sonst anfällt. Viel macht der Laie hier aus reiner Intuition richtig, aber doch lange nicht alles.

Teamarbeit im Alltag, Kommunikationsarten und Körpersprache können genauso auf dem Weg zum erfolgreichen Gastronomiebetrieb weiterhelfen wie eine gelungene Speisekarte. Wie entsteht eigentlich Kundenbindung und welchen Einfluss haben Arbeits- und Gästezufriedenheit tatsächlich auf den betrieblichen Erfolg?

Diplompsychologe und Psychotherapeut Claus Lampert gibt in seinem Werk eine fundierte Einführung in die generellen Grundlagen des Psychologie – das Grundwissen sozusagen. Anschließend geht er auf die Wahrnehmung des Menschen ein, alle Sinne einschließend, und erklärt, wie diese in der Gastronomie beeinflusst und genutzt werden kann. Auch die Motivationen und Emotionen der Gäste werden genau unter die Lupe genommen. Kognitive Prozesse und Lernabläufe der menschlichen Psyche analysiert und für den Vorteil des Gastronomen oder Hoteliers genutzt. Auch biologische Grundlagen spielen in Lamperts Erörterungen eine große Rolle: Suchtverhalten beispielsweise. Sogar dem Umgang mit schwierigen Persönlichkeiten und besorgten Gästen widmet der Experte einen großen Teil seines Buches.

Unterstützt von vielen visuellen Veranschaulichungen gibt dieses Buch dem Gastronomen eine außerordentliche Möglichkeit, seinen Betrieb einmal von einer ganz anderen Seite unter die Lupe zu nehmen und zu optimieren. Ein besonderer Leckerbissen sind die vielen praktischen Übungen, die dazu anhalten, sich selbst und sein Haus zu hinterfragen und auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir finden: lesenswert! Es macht Sinn, sich mit etwas mehr zu beschäftigen als nur den betriebswirtschaftlichen Zahlen oder der Lage des Restaurants.

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.