Besondere Speiseöle: Traubenkernöl

Traubenkernöl bildet bei vielen Gerichten das geschmackliche i-Tüpfelchen. Es wurde bereits im Mittelalter gern verwendet und gilt heute als echte Rarität in der Küche. Durch die aufwendige Herstellung ist das besondere Öl nicht gerade kostengünstig.

Besondere Gerichte erfordern besondere Zutaten, um sich geschmacklich von anderen abzuheben. Mit Traubenkernöl gelingt das Verfeinern unterschiedlichster Gerichte im Handumdrehen. Die kostbare Zutat darf in keiner guten Küche fehlen.

Aufwendige Herstellung einer absoluten Rarität

Oft liegt es am hohen Einkaufspreis, dass Traubenkernöl nicht in jedem Gastronomiebetrieb verwendet wird. Dabei erklärt sich dieser Preis schon allein durch den hohen Aufwand, der zur Herstellung betrieben werden muss. Geschmacklich ist dieses besondere Speiseöl kaum zu schlagen. Es schmeckt fruchtig und leicht säuerlich und kann mit diesem speziellen Geschmack vielen Gerichten die Krone aufsetzen. Traubenkernöl wird aus den Kernen der Weintrauben hergestellt, was ganz deutlich herauszuschmecken ist. Allerdings benötigen die Hersteller zwischen acht und zwölf Kilogramm Traubenkerne, um einen einzigen Liter des wertvollen Speiseöls herzustellen.

Interessant ist auch die Tatsache, dass Traubenkernöl je nach Sorte und Anbaugebiet auch sehr unterschiedlich schmecken kann. Es wird vor allem gern für besondere Salatdressings in Kombination mit anderen Ölen und Essig verwendet. Aber auch für leckere Marinaden und Dips ist Traubenkernöl hervorragend geeignet.

Einsatz von Traubenkernöl auch in Kosmetika 

In der Kosmetik wird Traubenkernöl ebenfalls sehr geschätzt. Es wird zur Haut- und Haarpflege eingesetzt. Bei fettiger oder Mischhaut wird empfohlen, das Öl pur aufzutragen, da es blitzschnell eindringt und keinerlei fettige Rückstände hinterlässt. In Kombination mit Cremes und Lotionen findet das Öl ebenfalls Verwendung. Außerdem ist es als Bade- und Massageöl, sowie als Haarpflegemittel sehr beliebt.

Bildurheber: Milena Khosroshvili

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.