Arbeit im Gastgewerbe – Pro und Contra

Das Gastgewerbe klagt seit Jahren über einen Fachkräftemangel und über Nachwuchsprobleme. Dabei gibt es ebenso viele Gründe, die für eine Arbeit in dieser Branche sprechen wie dagegen.

Wer im Gastgewerbe arbeitet, genießt viele Vorteile, muss aber ebenso mit den Nachteilen des Jobs leben. Genau hier könnte eine der Ursachen für den Mangel an Arbeitskräften liegen, der der Branche große Sorgen bereitet.

Einmal Gastro, immer Gastro

Wer einmal im Gastgewerbe Fuß gefasst hat, wird es nicht mehr verlassen wollen. Dies liegt vor allem daran, dass die verantwortungsvolle Arbeit Menschen glücklich macht. Guter Service und aufmerksames Personal sorgen dafür, dass die Gäste ihren Aufenthalt wirklich genießen können. Und dieses Glücksgefühl überträgt sich und beeinflusst auch die Arbeit in diesem Bereich enorm.

Die direkte Wertschätzung, die die Mitarbeiter im Gastgewerbe vom Gast erhalten, hebt die Stimmung am Arbeitsplatz.

Arbeitsplatz mit Zukunft

Viele Arbeitsplätze sind von einem Gefühl der Unsicherheit geprägt. Niemand weiß, wie sich die Zukunft in Zeiten zunehmender Digitalisierung entwickeln wird. Doch im Gastgewerbe erhalten die Mitarbeiter einen Job auf Lebenszeit, wenn sie das wünschen. Schließlich werden Gäste immer ein zuverlässiges, engagiertes Personal zu schätzen wissen.

Arbeit für Jedermann

Das Gastgewerbe bietet die Möglichkeit, Menschen mit unterschiedlichster Vorbildung zu beschäftigen. Die Ausbildungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, was einen weiteren Pluspunkt für die Arbeit im Gastgewerbe darstellt.

Außerdem sind die Karrierechancen nicht zu unterschätzen. Auch eine internationale Karriere ist in diesem Bereich absolut möglich.

Ein paar Contras gibt es auch

Natürlich ist auch im Gastgewerbe nicht nur alles perfekt. Oft ist die Bezahlung nicht gerade attraktiv. Viele Überstunden, jede Menge Stress und keine zusätzlichen Gratifikationen machen die Arbeit im Gastgewerbe nicht gerade reizvoll. Für viele überwiegen trotzdem die positiven Gründe für diese Tätigkeit.

Auch die Arbeitszeiten sind häufig ein Grund, sich gegen die Arbeit im Gastgewerbe zu entscheiden. Schichtarbeit und die Arbeit an den Wochenenden, vor allem die Arbeit in der Urlaubszeit – all dies ist nicht gerade förderlich für ein Familienleben. Oftmals sind Stellen im Gastgewerbeauch nur saisonal befristet, weil vor allem kleinere Betriebe nicht genug Umsätze erwirtschaften, um ihre Mitarbeiter auch außerhalb der Urlaubssaison zubeschäftigen.

Bildurheber: jackf / 123RF Standard-Bild

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.