5 Tipps wie WLAN deine Gastronomie erfolgreicher werden lässt

WLAN sollte in der Gastronomie längst zum Standard-Service für die Gäste gehören. Schließlich können die sich so die Wartezeit vertreiben oder dringende geschäftliche Aufgaben in der Mittagspause erledigen. Was viele Gastronomen neben dem Service fast vergessen, WLAN ist ein tolles Marketinginstrument, wenn man es denn richtig einsetzt.

Tipp 1: Kunden locken!

WLAN lässt sich über das eigene Restaurant hinaus steuern. Wenn potentielle Gäste gerade auf der Suche nach einem freien Hotspot sind, können sie an den eigenen Tisch gelockt werden. Spezielle Vorschaltseiten informieren sie dann gleich über das aktuelle Angebot, noch bevor sie sich überhaupt eingeloggt haben.

Tipp 2: Like me!

Wer das kostenlose WLAN als Gast nutzen möchte, der muss auch ein „Like“ verteilen, am besten über eine direkte Verknüpfung mit Facebook. Auf diese Weise gewinnt das Restaurant schon am Tisch glückliche Kunden und erhält ganz nebenbei viel mehr Aufmerksamkeit über die Social Media Kanäle. Mehr Zufriedenheit geht kaum.

Tipp 3: Entwerfe einen digitalen Flyer!

Sobald sich der Gast ins WLAN einloggt, erscheint vor seinen Augen ein schick gestalteter virtueller Flyer. Das lässt sich je nach Tageskarte oder Angebot ändern, es ist stets aktuell, verbraucht keine Druckkosten und lässt sich auch nicht ausstellen. Es wirbt auf der Landingpage und macht den Gast, hoffentlich, hungrig.

Tipp 4: Sammle Daten, lerne Deine Gäste kennen!

Das WLAN lässt sich nicht nur zur Platzierung von Werbung nutzen, es liefert einem als Management-Tool auch wichtige Analysedaten zu den Gästezahlen, deren Daten und natürlich den individuellen Vorlieben. Auf diese Weise bleiben Gastwirte up-to-date und können schnell auf die Wünsche des Gastes reagieren und lernen, welche Art von Gästen überhaupt den Weg ins Restaurant findet. Aber ACHTUNG, man sollte natürlich vorher die Datenschutzbestimmungen kennen.

Tipp 5: Feedbacks sind wichtig!

Egal wie viel Mühe die Speisekarte macht oder in die Gestaltung der Einrichtung investiert wurde, wichtig ist allein, ob das beim Gast positiv auffällt und ihm sowohl Essen als auch Service zusagen. Um das herauszufinden können diese über WLAN ihr Feedback in einem eigenen kleinen und anonymisierten Fragebogen da lassen. Eine gute und unerlässliche Chance, eine ehrliche Rückmeldung zu erhalten und auf Schwächen im Konzept zu reagieren.

Bildurheber: amasterpics123 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.