5 Tipps für Hoteliers & Gastronomen über TripAdvisor

Mehr als 1,1 Millionen Hotels und über 4,2 Millionen Restaurants sind inzwischen auf der Touristikwebseite TripAdvisor vertreten. Diese werden dort nicht nur vorgestellt, Gäste haben auch die Möglichkeit, Bewertungen zu hinterlassen und Erfahrungsberichte einzustellen. Ein großes Problem für Anbieter, wenn die Bewertungen nicht so lauten, wie erhofft.

Mehr als 390 Millionen User besuchen pro Monat die Webseite TripAdvisor. Damit zählt sie zu den international am bekanntesten und größten Bewertungsplattformen rund um das Thema Reisen im Internet. Negative Bewertungen bei Userzahlen dieser Größenordnung können für Hotel- und Restaurantbetreiber zum echten Problem werden, deshalb kommt es ihnen gelegen, gewisse Grundregeln der Plattform nicht nur zu kennen, sondern sie zu befolgen.

Hier sind die 5 wichtigsten Tipps, die jeder Gastronom oder Hotelier über TripAdvisor unbedingt wissen sollte:

1. Wie das Popularitätsranking funktioniert

Es gibt ein Ranking aller Hotels und Restaurants in einer Region. Hier ist es einem natürlich daran gelegen, auf die oberen Plätze zu gelangen. Das Ranking basiert auf drei Einflussfaktoren, der Qualität der Bewertungen, der Quantität der Bewertungen und dem Alter der Bewertungen. Mit gutem Service, dem Einstellen von Informationen und Fotos sowie dem steten Hinweis für Gäste, doch bitte eine Bewertung zu hinterlassen, lässt sich das Ranking positiv beeinflussen.

2. Das TripAdvisor Management Center

Im TripAdvisor Management Center  ist es möglich, Templates und andere Widgets zu nutzen, um die Quantität der Bewertungen zu steigern, zum Beispiel durch das Hervorheben der besten Bewertungen oder ähnlichem. Die Qualität der einzelnen Bewertung lässt sich dadurch allerdings nicht steigern, die hängt noch immer vom Eindruck ab, den ihr Gast von Ihnen gewonnen hat.

3. Bewertungen sind erwünscht, aber nicht um jeden Preis.

Das dezente Anschieben von positiven Bewertungen ist erlaubt und erwünscht, diese dürfen aber nicht bezahlt oder sonst wie honoriert werden, um Missbrauch vorzubeugen. Wird diese Regel missachtet, droht der Ausschluss aus dem Portal.

4. Umgang mit negativen Bewertungen

Selbst bei ungerechtfertigt eingesetzten negativen Beurteilungen des eigenen Hauses lohnt sich ein professioneller Umgang und damit auch eine Antwort mit der eigenen Sichtweise. Seien Sie auch dann freundlich und objektiv, wenn man Sie persönlich angegriffen hat. Übrigens, sollte der Kommentar gemeldet und gelöscht werden, so verschwindet auch Ihre Antwort.

5.  Auf Zusammenhang für Indexierung achten

Jede Antwort kommt in den Index und damit letztendlich auch in die Suchfunktion. Deshalb sollte bei jedem eigenen Beitrag der Kontext klar sein immer mit dem Blick darauf, ob die Antwort für sich allein stehen kann und trotzdem jeder Leser den Zusammenhang versteht.

Werden alle diese Punkte beachtet, klappt es auch mit einem guten Ranking und das nicht nur bei TripAdvisor.

Bildurheber: dennizn / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.